Leading Team "Der König und ich"

Regie
 

Simon Eichenberger

Simon Eichenberger übernahm Regie fürs Staatstheater Schwerin in der West Side Story, für die Zwingenberger Schlossfestspiele Rocky Horror Show, am Musiktheater Linz Forever Young, für die Luisenburg Festspiele Dschungelbuch (UA), sowie  KNIE – das Circusmusical (UA) in der Schweiz. An der Volksoper in Wien gab er sein Regiedebüt mit Into the woods an der Seite von Olivier Tambosi. 

Für die Landesbühnen Sachsen wurden von ihm Die Lustigen Nibelungen von Oscar Straus in Szene gesetzt. Aktuell inszenierte er für das Musiktheater Linz Songs for a new world, gefolgt  von dem Musical Titanic in der Spielzeit 21/22. Für die Luisenburg entsteht im Sommer 22 die Uraufuhrung von TROLLE UNTER UNS , ein Auftragswerk der Festspiele. 

Er machte seine Ausbildung beim Schweizer Kammerballett in Zürich und etablierte sich schnell mit seinen Choreographiearbeiten in der Musiktheaterbranche und arbeitete im gesamten deutschsprachigen Raum an den renommiertesten Häusern: Salzburger Festspiele, Oper GrazSalzburger Landestheater, Vereinigte Bühnen Wien VBW, Theater St. Gallen und Stage Entertainment, Wiener Kammerspiele der Josefstadt, Wiener Theater der Jugend , Staatsoperette Dresden, Staatsoper HannoverStaatstheater KasselDeutsches Theater, Seefestspiele Mörbisch, ThunerSeespiele , DJKT Theatre Pilsen. 

Wurde auch mehrfach ausgezeichnet und begann dann ins Regiefach zu wechseln.

www.simoneichenberger.com

Musikalische Leitung

Michael Schnack

Geboren in Iowa, USA. Klavier bei Amy Mulford. B.A. in Musik, Yale University; M.A. und D.M.A in Chordirigieren, University of Iowa. Weitere Studienaufenthalte in Moskau und Tbilisi.

Lizenz in Rhythmik, Methode Jaques-Dalcroze. Seit 1990 in Wien. Musikalischer Leiter, Dirigent, Regisseur, Komponist, Arrangeur, Pianist, Sänger für zahlreiche Musiktheater-Produktionen in Wien und Umgebung (Volksoper, Volkstheater, Kammeroper, Ronacher, Odeon, Akzent, Metropol, Sommerfestspiele Amstetten, Open Air Festival Stockerau usw.), Tourneen (A, DE, CH), Industrie-Shows. 

Komponist von vier Musicals, Chor- und Vokalmusik.  16 Jahre Künstlerische Leiter der Performing Arts Studios Vienna, vier Jahre Head of Vocal Studies am Muhlenberg College (Pennsylvania, USA), fünf Jahre Studiengangleiter für Musikalisches Unterhaltungstheater an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien.  Präsentationen, Workshops, Kurse in Armenien, China, Taiwan, Deutschland, Georgien, Italien, Japan, Polen, Schweiz, Tschechien, UK, USA usw.

Bühnenbild
 

Walter Vogelweider

Der Grazer Walter Vogelweider absolvierte seine Ausbildung zum Bühnenbildner an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Graz und ist seit 1990 als freischaffender Bühnenbildner tätig. Schon während der Studienzeit arbeitete er mit Künstlern wie Martin Kušej, Hans Hoffer, Elfriede Jelinek und Hans Werner Henze. 

Neben zahlreichen Ausstattungen in den Bereichen Oper, Operette, Schauspiel und Musical in Österreich und Deutschland, gestaltete der vielseitige Künstler inszenierte Erlebniswelten, Ausstellungen und Großveranstaltungen. 

Er designte das erste Frauenshoppingcenter Österreich, wo er auch eine Erlebniswelt für Kinder entwarf. 

Aktuell entwarf er das Bühnenbild für „Die Zauberflöte“ in der Semperoper Dresden. Bisherige Arbeiten von Walter Vogelweider in Mörbisch waren: 2014 „Anatevka“, 2015 „Eine Nacht in Venedig“, 2019 „Land des Lächelns“ und 2021 „West Side Story“.

 www.vogelweider.com


Choreografie

Alonso Barros

Der gebürtige Brasilianer Alonso lebte 25 Jahre in Wien. Er arbeitete in verschiedenen Theatern, Opernhäusern und Sommerfestivals in ganz Europa (Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien, Belgien und Holland). In Brasilien gewann Herr Barros dreimal den Bibi Ferreira Award, den angesehensten Musiktheaterpreis des Landes, für die beste Choreographie.

REGISSEUR / CHOREOGRAPH:
. HAIR  - Deutschland  - Braunschweig
. YOU´RE A GOOD MAN CHARLIE BROWN – Brasilien – Sao Paulo / Rio
. THE LAST FIVE YEARS - Österreich – Wien
. AVENUE X – Österreich – Wien
. HANDEL´S RADAMISTO – Spanien – Bilbao und Salamanca

CHOREOGRAPH: 
BARNUM – Brasilien – Sao Paulo / Rio 
PETER PAN – Brasilien – São Paulo / Rio 
CHAPLIN –  Brasilien / Belgien / Holland
WEST SIDE STORY – Deutschland / Italien 
KISS ME KATE – Österreich / Brasilien
LA CAGE AUX FOLLES – Österreich 
DER KÖNIG UND ICH – Österreich
SPRING AWAKENING – Brasilien 
CABARET – Brasilien  
OPERAS/ OPERETES
LA TRAVIATA – Volksoper Wien
ACIS AND GALITEA – Schauspielhaus Wien

RADAMISTO – Salzburg Festival / Bilbao and Salamanca (Spanien)

Studienleitung

Günter Fruhmann

Er begann seine musikalische Ausbildung in den Fächern Klavier und Klarinette. Nach seinem Dirigierstudium bei Milan Horvat wurde er an der Grazer Oper engagiert, wo er seit seinem Debüt mit "Il Barbiere di Siviglia" ein umfangreiches Repertoire an Opern-, Operetten,- Musical-, Ballett sowie Konzertabenden dirigierte. Langjährige Zusammenarbeit mit Nikolaus Harnoncourt, Fabio Luisi und Rudolf Bibl. Gast- und Konzertdirigent am Pult der Slowenischen Philharmonie, der Marburger Philharmonie, des Savaria-Symphonie-Orchesters, der Grazer Philharmoniker, des Singapore Symphony-Orchestra sowie des Teatro Comunale in Reggio Calabria. Bei den Seefestspielen Mörbisch leitete zahlreiche Vorstellungsserien. 

Lichtdesign

Michael Grundner

Michael Grundner war, nach der Ausbildung zum Lichtdesigner in Wien, London und New York für das Lichtdesign bei unzähligen Produktionen weltweit verantwortlich. Zuletzt für die Uraufführung des Musicals Wüstenblume am Theater St. Gallen (CH), Best Of Kunze & Levay am Shanghai Culture Square (China), Sister Act sowie Piaf (beide Musiktheater Linz), Jesus Christ Superstar am Theater am Marientor, Catch Me If You Can in Österreich und Deutschland, Matterhorn, Tanz der Vampire am Theater St. Gallen sowie Footloose, Hair und The Rocky Horror Show in Amstetten. Außerdem kreierte er das Lichtdesign für Gypsy und Cabaret (beide Volksoper Wien), Le Nozze Di Figaro (Oper Graz), Der Freischütz (Opernhaus Kobe, Japan), Don Camillo & Peppone (Theater St. Gallen und Ronacher), Disneys Frozen In Concert (Tournee), GHOST (Stage Theater des Westens, Stage Operettenhaus, Stage Palladium Theater) und für die Tourneen von Luther!, Wahnsinn! und Martin Luther King sowie bei vielen weiteren Produktionen. Seit 2012 zeichnet er außerdem weltweit für das Licht- und Videodesign aller José Carreras Galas verantwortlich. Auszeichnungen: „Bestes Lichtdesign“ für Flashdance (Musical Sommer Amstetten) 2014, GHOST (Stage Entertainment) 2018 sowie Elisabeth in Concert (Vereinigte Bühnen Wien) 2019.


Kostüme

Charles Quiggin

Kostüme

ALEŠ VALAŠEK